Donnerstag, 15. Januar 2009

Erotische Streifzüge durch Köln II: Lady's Toys

In einer äußerst kleinen, wirklich sehr unscheinbaren Gasse in Köln, nahe des Heumarkts, gibt es einen kleinen, von außen ebenfalls recht unscheinbaren Laden - Lady's Toys. Doch wenn man diesen ersteinmal betreten hat, ist man überwältigt, dank der stilvollen, warmen und einladenden Aufmachung. Rechts neben der Türe befindet sich eine gemütliche Sitzecke mit weißen Sesseln, die Kasse steht auf einem antiken Holztisch, der Boden ist schwarz-weiß gekachelt und es gibt einen Postkartenständer. Die Wände sind hell und helle Regale säumen den Verkaufsraum. 

Wären es nicht Dildos, Vibratoren, Plugs, Nippelklemmen, Öle und Gele, welche ausgestellt sind, würde man nicht auf den Gedanken kommen, sich in einem Sexshop auf zu halten. Lady's Toys kommt ohne pornöse Plakate und Poster aus. Anders als in üblichen Sexshops, wird man hier nicht von einer Bilderflut entblöster primärer und sekundärer Geschlechtsteile, ertränkt. In meinen Augen ein großer Pluspunkt von Lady's Toys. Nein, es ist keine verruchte Atmosphäre, in der man sich wieder findet, das Ambiente hat nichts schmuddeliges oder gar schmutziges an sich, ganz im Gegenteil. Der Besuch des Geschäfts war an sich schon eine sinnliche Erfahrung, denn die Einrichtung und Aufmachung der Sexartikel verbreiten eine Wohlfühlstimmung. 

Die Sinnlichkeit des Aufenthalts bei Lady's Toys wird noch dadurch verstärkt, dass jeweils ein Exemplar sämtlicher Spielzeuge ausgepackt und, wenn elektrisch, schon angeschlossen, ausliegt. Man kauft also nicht die Katze im Sack, sondern kann sich davon überzeugen, dass der neue Freudenspender auch wirklich den Vorstellungen und Wünschen seiner Herrin, entspricht. Die Auswahl an Dildos und Vibratoren, sowie anderer Hilfsmittel, ist enorm und auch preislich weit gestreut. Für jeden Geldbeutel dürfte hier ein passendes Spielzeug dabei sein. Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass die teuren Geräte durch bessere funktionalität, als vielmehr durch ein aufwändigeres Design, bestechen. 

Lady's Toys ist nicht nur ein Sexshop für Frauen, weil er Spielzeug für Frauen verkauft, sondern auch, weil er nur Frauen Zutritt gewährt. Abgesehen von den Donnerstagen und Samstagen, in denen auch Männer in Begleitung von Frauen Einlass haben. Da wären wir an einem Punkt angelangt, den ich problematisch finde. Einerseits kann ich es verstehen, dass man sich wohler fühlt, wenn man in einem solch intimen Moment, wie dem Stöbern, Aussuchen und Kaufen in einem Sexshop unter Menschen des eigenen Geschlechts ist. Zudem auch, wenn die Käuferin etwas älter ist, der Besuch in einem Geschäft, der Hilfsmittel für die eigene Lustbefriedigung verkauft, sowie eigenes Lustempfinden an sich, noch eher mit Scham- und Schuldgefühlen besetzt ist. Oder auch Frauen aus anderen Kulturkreisen werden hier wohl eher aus ihrem Schatten springen, als dass sie in einen herkömmlichen Sexshop mit männlicher Kundschaft gehen werden. Andererseits halte ich nichts davon, Mitmenschen aufgrund eines so "unverschuldeten" Faktors, wie dem Geschlecht, aus zu schließen. Die Lösung jedoch, Männer zumindest an zwei Wochentagen ein zu lassen, finde ich akzeptabel. 

Alles in allem bin ich, weil ich in diesem Falle mal so privilegiert bin, eine Frau zu sein, mit Lady's Toys sehr zufrieden, weil uns Frauen damit wirklich eine sehr einladende Oase zur Verfügung gestellt wird, in der wir sinnlich Sinnliches kaufen können, um uns gut zu tun!

Lady's Toys - Der Erotikladen für Frauen

Geyergasse/Ecke Gürzenichstr.
50667 Köln
Tel. 0221/2571001

Öffnungszeiten:
Mo - Fr. 14.00 - 19.00 Uhr
Sa 11.00 - 16.00 Uhr

Do und Sa auch für Männer-
nur in Frauenbegleitung

(Bild von Lady's Toys entnommen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen