Dienstag, 4. August 2009

Mädels, dreht Euren Porno!

Die deutsche in London wohnende Filmmacherin Petra Joy, die vorallem dafür bekannt ist, Pornos aus weiblicher Sicht zu drehen, hat einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der Frauen dazu annimieren soll, sich selbst mit Pornographie und ihren eigenen Vorstellungen von dem, was ein Porno denn zeigen soll, um sie anzumachen, auseinander zu setzen. 

Eine sehr gute Idee, wie ich finde!

Noch immer sind über 95% der Regisseure in der Pornobranche männlich, was nicht den geschlechtlichen Anteil der Konsumenten widerspiegelt. Wenngleich sich Pornos hauptsächlich an ein männliches Publikum richten. Hier kann man sich mal wieder fragen, ob "Frauen" mehr Wert auf Story oder die Ästhetik der (männlichen) Darsteller legen. In jedem Fall denke ich, dass Pornos, die auch ein weibliches Publikum ansprechen sollen, nicht unbedingt softer, emotionaler sein müssen. 

Frauen, die gerne ihre pornographischen Vorstellungen und Phantasien verwirklichen wollen, können bis zum 15. September 2009 ihre Kurzfilme (maximale Länge: 5 Minuten) zum Thema "What ist erotic to you?" einreichen und den Joy Award gewinnen. 

Petra Joy:

„Mit diesem Preis möchte ich angehende Erotik-Filmemacherinnen ermutigen die Kamera in die Hand zu nehmen und Erotik aus weiblicher Sicht zeigen. Mit der Unterstützung von pjur möchte ich talentierten Filmemacherinnen helfen, ihre Filme zu finanzieren und zu veröffentlichen und hoffe, dass dieser Preis dazu beiträgt, mehr Frauenfantasien sichtbar zu machen...“
Die drei besten Filme werden von der Jury ausgewahlt und auf dem diesjaehrigen “Pornfilmfest” in Berlin im Kino gezeigt. Hier findet auch die Preisverleihung statt.

Erster Preis: 800 €

Zweiter Preis: 400 €

Dritter Preis: 200€


Die Gewinnerinnen erhalten außerdem ein Überraschungspaket von pjur (einem Gleitmittelherstellt) im Wert von € 50,- bis € 200,- und jeweils einen Reisekostenzuschuss von € 200,- zur Preisverleihung in Berlin.

Die zehn besten Filme erhalten außerdem eine signierte Ausgabe von Petra Joy’s Buch „Make your own adult film“, sowie die DVD „Her Porn, volume 1“ und ein Überraschungspaket von pjur.

Einige speziell ausgewählte Filme haben auch die Chance auf Petra Joy’s Kompilation „Her Porn, volume 2“ zu erscheinen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen